Blog Details

09 Apr 2018

Spielbericht FC Seisa 08 – SC Düdingen

Im zweiten Spiel nach der Winterpause gewinnt das Team von Markus Sturny gegen den SC Düdingen 2 mit 2:1 und reagierte so auf die Niederlage zu Beginn der Rückrunde. Je zwei Grosschancen verzeichneten beide Teams in der ersten Halbzeit. Entweder scheiterten sie aber an den Torhütern oder am eigenen Unvermögen. Dario Sturny schoss in der 69. Minute das Heimteam in Führung. Nach einem weiten Einwurf konnte er alleine aufs Tor ziehen und liess Düdingen Keeper Perler keine Abwehrchance. Zehn Minuten später brachte Seisa den Ball nicht vom Tor weg und Henchoz glich für die Gäste durch einen schönen Schlenzer aus. Torhüter Martin Zahno war zwar noch am Ball dran, konnte den Ausgleich aber nicht verhindern. Kurz vor Schluss pfiff der Schiedsrichter für das Heimteam einen umstrittenen aber wohl korrekten Handspenalty, der Yanick Aebischer eiskalt verwertete. Danach konnte der SCD nicht mehr reagieren und so schloss Seisa mit dem Sieg in der Tabelle zu Düdingen auf. Kleine Randnotiz neben dem Platz: Maxim Aebischer, Sohn des Siegtorschützen, geht als jüngster Matchballspender in die Geschichtsbücher des FC Seisa 08 ein.